Review

Reviews 7.0
Black Metal

LIGFAERD

Den Ildrøde Konge

Label: Vendetta
Dauer: 44:38
Ausgabe: RH 384

Beim Gedanken an puristischen Black Metal aus Dänemark erscheinen sofort Denial Of God im Kosmos, die mit ihren Alben „Horrors Of Satan“ und „Death And The Beyond“ ein ziemlich starkes Brett vorgelegt haben, das – so viel sei schon verraten – LIGFAERD mit „Den Ildrøde Konge“ nicht einholen können. Dennoch liegt eine solide, recht klassisch gehaltene skandinavische Black-Metal-Scheibe vor, die sowohl zäh und schleppend als auch rasend im Blastbeat-Tempo funktioniert. Vor allem aber fällt das dänische Trio durch die Momente auf, in denen man die bissigen Riffs und den gesamten Groove verschleppt, wodurch eine eingängige Zähheit entsteht, die (angenehm) abfuckt. Die hier und da eingestreuten Einspieler wie in ´Den Stærkeste Hyrde´ oder ´Kiøge Huskors 1608 – 1615´ addieren eine leicht nostalgisch-melancholische Nuance, womit LIGFAERDs dritte Platte als „gut“ in Erinnerung bleibt. In Sachen Hits besteht allerdings noch etwas Luft nach oben.

Autor:
Mandy Malon
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.