Review

Reviews 7.0

LARRIKINS

Am Ende war der Mensch

Ausgabe: RH 347

Die Mecklenburger LARRIKINS spielen abgehangenen, rockigen Deutschpunk mit unabgestandenem Achtziger-Charme (wenn sie Gas geben, erinnern sie an die legendären Targets). Gelegentliche Blicke über den Tellerrand landen bei Ska, traditionellem Rock mit Dritte-Wahl-Charme und gar Deutschrock, was in der Bio zu dem üblichen präventiven „No chance to dance für Nazis"-Spruch führt. „Am Ende war der Mensch" (Rügencore/Cargo, 55:06) fehlt durch den Stil-Spagat etwas das eigene Gesicht, macht das aber durch die unüberhörbare Spielfreude umgehend wett.

Dieses Review stammt aus der Rubrik Punk And Disorderly.

Autor:
Jan Jaedike

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos