Review

Reviews 8.5

KREATOR

Endorama

Ausgabe: RH 143

Man darf gespannt sein, wie die Fans das neue KREATOR-Album aufnehmen werden. Zwar ist man weder so Gothic-lastig geworden, wie im Vorfeld gemunkelt wurde, noch spart "Endorama" an typischen Krachern wie 'Children Of A Lesser God' oder 'Soul Eraser'. Tatsache bleibt aber, daß eine Hinwendung zu melodischeren Sounds unüberhörbar ist. Tracks wie 'Golden Age' (nachzuhören auf unserer letzten Dynamit-CD), das Mille/Tilo Wolff-Duett 'Endorama', das recht besinnliche 'Chosen Few', 'Everlasting Flame', 'Willing Spirit' oder 'Tyranny' sind astreine Hits, die gute Chancen haben, sowohl in den Metal-Clubs der Nation als auch bei den KREATOR-Live-Sets zu Klassikern zu avancieren. Mille selbst singt souveräner als je zuvor, Tommy Vetterli hat sich anno '99 als wichtige Stütze etabliert und prägt mit seinem außergewöhnlichen Spiel den Sound enorm, während Basser Christian Giesler und Drummer Ventor gewohnt souverän den Rhythmus-Teppich legen. Mit Thrash im herkömmlichen Sinne hat das Ganze nichts mehr zu tun. Leute, die keine Probleme mit "Renewal" oder "Outcast" hatten, werden "Endorama" allerdings lieben, zumal selbst nach 20maligem Hören keine Abnutzungserscheinungen auszumachen sind. Ein mutiges Album, vor dem man den Hut ziehen muß.

Autor:
Boris Kaiser
AMAZON EMPFEHLUNG

Interessante Artikel:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.