Review

Reviews 7.5

KNORKATOR

Tribute to uns selbst

Ausgabe: RH 160

Um hier wenigstens ein bisschen Ernst reinzubekommen, bevor diese Kritik nach Vorbild des Albums vollends in Geblödel abdriftet, kommen die schlechten Nachrichten zuerst: Der Schlager-Grand-Prix-Hit 'Ick wer zun Schwein' ist auf "Tribute to uns selbst" nicht dabei. Das zweite Bedauern: Den Köpenicker Frohnaturen sind nicht noch einmal derart genial-subversive Stücke wie 'Mich verfolgt meine eigene Scheiße' oder 'Weihnachtsschimpfe' gelungen. Na ja, die Monty Python-Filme musste ich mir auch immer dreimal angucken, bis ich wenigstens die Hälfte der Witze entdeckt und kapiert hatte... Einen habe ich dann doch noch gefunden: 'Verflucht und zugenäht? kommt dank des zweistimmigen Kanons "Russisches RouletthemusicleberwurstimDarmaturenbrettesichwerKanalisationsphäresturmschlägtPferdschachmaterialistund..." (geht noch weiter, aber ich kann nicht mehr) nah an alte Hits ran. Wie? Ich soll noch mitteilen, wie die Musik ist? Ja, gibt's denn noch wen, der KNORKATOR nicht kennt!?? Wer Jieper drauf hat, muss das hier schmackofatzen!

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.