Review

Reviews 6.5
Speed Metal

JOHNBOY

Momentum

Label: Timezone
Dauer: 47:41
Erscheinungsdatum: 31.01.2020
Ausgabe: RH 395

„Gitarrist Doms Drähte könnten noch etwas mehr glühen“, konstatierte Kollege Schäfer in seiner Rezension zum Vorgänger „State Of The Art“. Tun sie jetzt, Frank, tun sie. In Sachen Heaviness hat das Trio aus dem Saarland nach fünf Jahren Funkstille nämlich definitiv zugelegt, was vor allem auf die supergroovigen Riffs zutrifft, die, wie im Opener ´Welcome To Life´ mustergültig vorexerziert, sogar bisweilen in Metallica-Sphären münden. Das Thema „Solofeuer“ ist sicher noch ausbaufähig, genau wie der rauchig-raue Gesang, der allerdings in diesem kompakten Songwriting-Konzept absolut stimmig wirkt. Im hymnischen ´Soldier´ und der Power-Ballade ´The Darkest Age´ (leider mit ein paar Längen) experimentiert man sogar mit Chor-Arrangements. Ansonsten gibt´s hier aber vor allem voll auf die Zwölf.

Autor:
Mike Borrink
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos