Review

Reviews 7.0
Classic Rock Hard Rock

JACK SLAMER

Jack Slamer

Label: Nuclear Blast/Warner
Dauer: 45:21
Ausgabe: RH 384

Das Seventies-Revival hat in letzter Zeit deutlich an Fahrt verloren, weshalb JACK SLAMER, deren selbstbetiteltes Albums jetzt von Nuclear Blast ins Rennen geschickt wird, auf den ersten Blick ein wenig verblüffen. Beschäftigt man sich mit der Band, ist die Situation aber schnell klar, denn das Schweizer Quintett aus Winterthur treibt schon seit 2007 sein Unwesen, kann bereits diverse Veröffentlichungen und Auszeichnungen in seiner Vita vorweisen und weiß definitiv, wie es geht. Natürlich sind mit Led Zeppelin die Gottväter des Siebziger-Rock eine fixe Bezugsgröße, aber auch Bands neuerer Prägung, Wolfmother oder Rival Sons fallen einem spontan ein, haben die Schweizer hörbar beeinflusst. Seine besten Momente hat „Jack Slamer“ immer dann, wenn die Band es schafft, den Jam-Charakter der Songs zu transportieren und einige verblüffende Schlenker einzubauen. Das gelingt nicht immer, aber live dürfte die Truppe dem Songmaterial einige zusätzliche Finessen entlocken - ausreichend Raum für Variationen gibt es jedenfalls.

Autor:
Thomas Kupfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.