Review

Reviews 5.5

ITHILIEN

From Ashes To The Frozen Land

Ausgabe: RH 320

Target/Soulfood (59:15)

Wer mit traditionellem Pagan Metal ins Rennen startet, also aus Akustikgitarren, Dudelsackgedöns, Black-Metal-Growls und Metal-Riffs stimmige Kompositionen erschaffen will, muss sich an den Größen des Genres messen lassen. Und hier sind ITHILIEN noch ein Stück weit vom Ziel entfernt. Während man bei den ruhigen Passagen durchaus durch gekonnte Melodieführung punkten kann, kommt bei den schnellen, metallischen Passagen Langeweile auf. Tausend Mal gehörte Riffs und Melodien und der leider völlig farblose Black-Metal-Gesang lassen das Hören des Debütalbums der Belgier zu einer zwiespältigen Sache werden. Mal sehen, ob es der Band beim zweiten Anlauf gelingt, die vorhandenen guten Ansätze auszubauen.

Autor:
Bruder Cle
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos