Review

Reviews 9.0
Progressive

IQ

Resistance

Label: Giant Electric Pea/Soulfood
Dauer: 108:36
Erscheinungsdatum: 27.09.2019
Ausgabe: RH 389

„Resistance“ ist anders als das erste große IQ-Doppelalbum „Subterranea“ keine Konzeptplatte, die elf Songs sind aber dennoch perfekt miteinander verzahnt. ´A Missile´ bildet mit seinen überraschend harten Gitarrensalven, den sehr markanten Synth-Fanfaren (manchmal lässt Tony Banks grüßen) und der überwältigenden, wohlig-düsteren Atmosphäre den idealen Einstieg. ´Rise´, das von peitschenden Gitarrenriffs angetriebene ´Stay Down´ und ´Shallow Bay´ reihen sich mit ihrer Mischung aus federleichten, tanzbaren (!) Grooves und melancholischem, jederzeit unaufgeregtem und kitschfreiem Klangbombast ebenfalls problemlos in die lange Reihe der IQ-Klassikernummern ein und stimmen kongenial auf den 15-Minüter ´For Another Lifetime´ ein, der sich nach psychedelisch-schrägem Akkordeon-Beginn zu einem von grandiosen Melodien gekrönten Monumentalepos aufschwingt. Auf der zweiten CD werden die Spannungsbögen dann anders, aber genauso wirkungsvoll gesetzt: Die Longtracks ´The Great Spirit Way´ (fast 22 Minuten) und ´Fallout´ (20 Minuten), die mit ihrem enormen emotionalen Tiefgang, ihren superben Hooks und den niemals in Angeberpeinlichkeiten abrutschenden instrumentalen Zaubereien für ganz großes Kopfkino sorgen, rahmen ´Fire And Security´ und ´Perfect Space´ ein, zwei kompaktere Ohrenschmeichler voller cleverer Wendungen.

Im Vergleich zum Vorgängeralbum „The Road Of Bones“ sind die Vocals auf „Resistance“ nicht ganz so dominant, dafür erzeugen die Gitarren mehr Dynamik, die Keyboards entführen in exotischere Traumwelten, und das Songwriting ist noch ein bisschen hochwertiger. Klassischer Progrock steht wie selbstverständlich neben Film-noir-Soundtracks, umwerfender Trance-Rock neben fast schon bei Threshold anklopfenden Ohrwurm-Wundertüten. Selbst die auf den ersten Hör etwas cheesige Drumcomputer-Ballade ´If Anything´ ist bei näherem Hinhorchen besser als fast alles, was in den letzten Monaten sonst so durchs Prog-Universum gewuselt ist. Ein Weltklasse-Album!

Autor:
Michael Rensen
AMAZON EMPFEHLUNG

Interessante Artikel:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos