Review

Reviews
Black Metal

HYEMS

1997

Dauer: 28:28
Ausgabe: RH 384

Beindruckendes Black-Metal-Bombardement aus Marburg, das bereits im Titel andeutet, wohin die Reise geht: klassisches Zweite-Welle-Norwegen-Worshipping mit harschem Riffing und eiskalter Atmosphäre zwischen Blast und majestätischem Schreiten – catchy, aber mit einer fetten Dosis Hass. Letztere richtet sich gegen die nur von „schwachen Bändern wie Gesellschaft oder Religion zusammengehaltenen Abgründe der menschlichen Natur“ (HYEMS sind schließlich „keine verdammten Hippies“), nimmt aber zugleich den NS-Morast der Szene aufs Korn. Der punkig-polternde Bonustrack ´Nazi Black Metal Fuck Off´ ist Statement genug. Musikalisch kommen einem, um jetzt mal ´ne deutsche Referenz zu nennen, zuweilen die besten Zeiten von Negator in den Sinn. „1997“ ist hervorragend produziert und in ein ansehnliches Digipak gehüllt. Cooles Ding!

* Checkt www.facebook.com/hyems666.

Autor:
Jan Jaedike
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.