Review

Reviews 5.0

HOUND

Settle Your Scores

Ausgabe: RH 374

(PLUS-MINUS)

Metalville/Rough Trade (61:08)
Knietief in den güldenen Siebzigern verwurzelter Retro-Rock ist an und für sich ´ne schicke Sache, auch wenn das Genre in der jüngsten Vergangenheit reichlich Mittelmaß hervorgebracht hat. HOUND, ein Quintett aus dem Großraum Hannover/Hildesheim, stehen also unter verschärfter Beobachtung der Szenepolizei, die ihr Debüt „Settle The Scores“ genau unter die Lupe nehmen und schnell feststellen wird, dass der etwas weinerlich klingende Sänger Wanja Neite der Band eher unfreiwillig ein Alleinstellungsmerkmal beschert. Was schade ist, denn Tracks wie die luftig arrangierten ´The Perilous Realm´ oder ´The Poacher´ offenbaren das Songwriting-Potenzial der Band. Auch weil sich bei diesen Songs der ansonsten ein wenig zu forsch agierende Mann hinter der Hammond-Orgel wohltuend zurücknimmt und eben nicht jedes Soundloch gnadenlos zugniedelt.
Thomas Kupfer
5

Nein, „Settle Your Scores“ lässt sich sicherlich nicht mit den jüngsten Alben der Vintage-Rock-Platzhirsche messen, die momentan insbesondere aus Skandinavien kommen, aber HOUND sind eine durchweg hörbare, ambitionierte Band, die mit interessant gestalteten Songs bei der Stange hält und kein bisschen deutschen Provinzmief verbreitet. Tierschützer dürfen sich obendrein für den Frontkauz starkmachen, dessen Stimme man wie Thomas als störend empfinden kann, aber nicht muss. Sie verleiht dem nicht mal so verbissen auf alt getrimmten Sound der Band das gewisse Etwas und erscheint insofern konsequent „anders“, als sich die Gruppe gar nicht zu bemühen scheint, schnell fassbare Hits zu schreiben. Umso länger hat man deshalb auch Freude an dieser Scheibe, die ihr demnächst mit der neuen Motorowl eintüten dürft.
Andreas Schiffmann
7

Autor:
Andreas Schiffmann
Thomas Kupfer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.