Review

Reviews
Heavy Metal

HEADLESS BEAST

Phantom Fury

Label: HOUSE MASTER
Dauer: 61:05
Erscheinungsdatum: 29.03.2019
Ausgabe: RH 392

Der Opener klotzt mit ´Painkiller´-Gedächtnis-Riffing und einem teutonischen Power-Metal-Touch. So was kann gerade im Eigenproduktionsbereich mächtig schwachbrüstig in die Hose gehen, aber die Schwaben haben offensichtlich den einen oder anderen Euro von ihrem Häusle ins Tonstudio rübergeschafft und machen ziemlich Dampf. „Phantom Fury“ raucht diverse Label-Veröffentlichungen aus dem Echtmetallsektor locker in der Pfeife. Man könnte mosern, dass Frontmann Jürgen Witzler kein Halford oder – um bei der Spätzle-Konkurrenz zu bleiben – Ralf Scheepers ist, sondern eher hardrockig klingt. Genau in diese Richtung tendieren aber auch einige der Songs, sodass sich anfängliche Irritationen schnell in Luft auflösen.

* Die auch optisch viele Plattenfirmen-Releases ausstechende CD (schickes Artwork, 16-seitiges Booklet) gibt´s u.a. bei Amazon, den Download über die üblichen Plattformen. Mehr Infos findet ihr unter www.headless-beast.de und www.facebook.com/headlessbeast.

Autor:
Jan Jaedike
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos