Review

Reviews 8.0

H.E.A.T.

Tearing Down The Walls

Ausgabe: RH 323

Earmusic/Edel (45:09)

Sie schaffen es immer wieder: Auch mit Album Nummer vier können sich die Schweden H.E.A.T absolut sicher sein, zur Speerspitze der jungen AOR-Bewegung gezählt zu werden. „Tearing Down The Walls" strotzt vor Frische, Spirit und natürlich großartigen Melodien und Riffs. Beeindruckend ist auch wieder mal der perfekte, weil glasklare und druckvolle Sound, den die Schweden erneut zusammen mit Tobias Lindell gezaubert haben. Altbacken klingt hier - trotz der Vorliebe der nach wie vor jungen Truppe für Old-School-Melodic-Rock - überhaupt nichts. Highlights sind der Opener ´Point Of No Return´, das grandiose ´Emergency´, der eingängige Titeltrack und der für H.E.A.T ungewöhnlich erdige und wenig bombastische Ohrwurm ´A Shot At Redemption´. Mit ´Mannequin Show´ leisten sich H.E.A.T allerdings auch einen kleinen Flop. Andererseits passt der Britney-Spears-Touch zum Thema des Titels. Ansonsten: alles knorke!

Autor:
Jenny Rönnebeck
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos