Review

Reviews

GRIMMAGE

Lost In Paradise

Ausgabe: RH 369

Das ist ja mal ´ne seltsame Entwicklungskurve: Diese Truppe aus Lüneburg ging bei ihrer Gründung eher in Richtung Industrial, nahm dann aber noch einen Kurswechsel zum Stoner- bzw. moderneren Doom Metal vor. Dabei wagt man sich von bedächtig schleppenden Songaufbauten in Postrock-Manier bis in schwarzmetallische Passagen vor, wozu der fuzzige Gitarrensound und die etwas jammerigen Vocals zwar nicht so ganz passen wollen, aber nun ja. Genug interessante Ideen werfen die vier langen Tracks dieser Digital-EP trotzdem ab.
* Hören und runterladen kann man jene über grimmage.bandcamp.com, die Band erreicht man via www.facebook.com/grimmageband.

Autor:
Simon Dümpelmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.