Review

Reviews 7.0

GLENN HUGHES

First Underground Nuclear Kitchen

Ausgabe: RH 253

(52:23)

Let the funk out! Auch auf "First Underground Nuclear Kitchen" muss man echte Hardrock-Vibes mit der Lupe suchen (´Oil And Water´). Stattdessen lebt GLENN HUGHES auf seinen Soloalben auch weiterhin vor allem seine Liebe zu Funk (´Crave´) und Soul (´Satellite´, ´Imperfection´) aus. In einem Song wie ´Love Communion´ sind darüber hinaus sogar poppige Jazz-Anleihen präsent. Fans seiner Arbeit mit Trapeze, Black Sabbath oder Deep Purple werden das natürlich weiterhin verstörend und inakzeptabel finden, denn inzwischen klingt Hughes eigentlich mehr nach Jamiroquai bzw. Jay Kay, aber auch in diesem Genre tönt die "Voice of Rock" einzigartig und unvergleichlich beseelt. In Chad Smith (Schlagzeuger der Red Hot Chili Peppers) scheint Glenn darüber hinaus einen kongenialen Partner gefunden zu haben.

"First Underground Nuclear Kitchen" ist ein furchtloses Album voll purer Lebensfreude.

Autor:
Mike Borrink
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.