Review

Reviews 9.0

GHOST

Meliora

Ausgabe: RH 340

Spinefarm/Universal (41:36)
„You are cast out from the heavens to the ground“ - alleine diese gesungene ´From The Pinnacle To The Pit´-Zeile reicht mit ihrer GÖTTLICHEN Melodyline für einen „Meliora“-Kauf aus, aber mit dieser simplen Feststellung wird man die 2,5 Millionen GHOST-Hater, die es unverständlicherweise immer noch gibt, nicht überzeugen, also genauer: „Opus Eponymous“ (2010) und „Infestissumam“ (2013) waren (sehr) gute Alben, stilistisch einzigartig und deutlich mehr als lediglich zwei weitere Beiträge innerhalb des Retro-Rock-Revivals bzw. Okkult-Rock-Hypes, „Meliora“, soundtechnisch perfekt in Szene gesetzt von Produzent/Songwriter Klas Åhlund (u.a. Katy Perry, Kesha, Madonna, Robyn), ist noch besser und das erste Neun-Punkte-Album von Papa Emeritus (jetzt in der dritten Inkarnation) und seinen Nameless Ghouls. Ausgerechnet der Opener ´Spirit´ sowie die beiden B-Seiten-Eröffner ´Mummy Dust´ und ´Majesty´ lassen die ganz große Eingängigkeit vermissen, die gibt´s dafür beim erwähnten ´From The Pinnacle To The Pit´, der ersten Single ´Cirice´ (ein mörderischer Grower!) und den abschließenden ´Absolution´ und ´Deus In Absentia´, vor allem aber bei der auf den ersten Hör regelrecht poppigen „Ballade“ ´He Is´, die sich allerdings schon recht bald als lupenreine, düstere Endsechziger-Psych-Verbeugung entpuppt, als unheimliche Fortsetzung von regelrecht subversiven Kopfverdrehern wie „Sgt. Pepper´s Lonely Hearts Club Band“, „S.F. Sorrow“ oder - natürlich ganz vorne - „Pet Sounds“. Und dass die Orgel, auf „Meliora“ genauso wichtig wie die beeindruckenden Chöre (das Ende von ´Deus In Absentia´, Alter!), das Instrument des Teufels ist, wissen wir ja sowieso schon lange.
Pappa ante portas? Himmel, hilf!

Autor:
Boris Kaiser

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.