Review

Reviews

GARY MOORE

Blues For Jimi

Ausgabe: RH 307

(Eagle Vision)

Öffentliche Jimi-Hendrix-Gedächtnisabende sind gerne mal ein Fall fürs Fremdschäm-Kabinett, der unvergessene nordirische Gigant GARY MOORE (R.I.P.!) schafft es bei diesem auf DVD, Blu-ray, LP und CD erhältlichen 2007er London-Cover-Gig aber bravourös, sich auf Augenhöhe mit dem innovativsten Rock-Gitarristen aller Zeiten zu bewegen und die ideale Balance zwischen Heldenverehrung und eigener, etwas heftigerer Note zu finden. Mit einer ebenso kraftvollen wie feinfühligen Performance, die Jimis explosivem Spiel sehr, aber nie zu nahe kommt, und den Top-Sidekicks Dave Bronze (b.; u.a. Eric Clapton) und Darrin Mooney (dr.; ex-Primal-Scream) vergießt Moore hektoliterweise Schweiß und Herzblut, und als dann auch noch für drei Songs die Jimi-Hendrix-Experience-Legenden Mitch Mitchell (mittlerweile ebenfalls R.I.P.!) und Billy Cox auf die Bühne schlurfen, schwebt der geneigte Fan endgültig im siebten Himmel. Die intime Atmosphäre des kleinen Clubs, der schön rohe Live-Sound und die vielen Nahaufnahmen der Musiker machen das Ganzkörpererlebnis noch ein bisschen intensiver - Bonusmaterial braucht nach den 74 Minuten niemand mehr, und als hätte dies jemand vorausgeahnt, gibt es auch keins.

Autor:
Michael Rensen

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.