Review

Reviews 8.0
Heavy Metal

FRENZY

Blind Justice

Label: Underground Power
Dauer: 48:14
Ausgabe: RH 383

FRENZY – wo Filmfreunde an Alfred Hitchcock denken, spreizen sich beim metallischen Untergrundler zusätzlich Zeige- und Littlefinger zum Erkennungszeichen. Die Comic-Freaks aus Madrid servieren nach ihrer gelungenen Debüt-EP von 2016 den ersten Abendfüller. Und der kann sich sehen wie hören lassen. Zum zeichnerischen Augenfutter laufen die zwischen NWOBHM, Ozzy und Hardrock à la Dokken changierenden Songs wunderbar rein, speziell das euphorische Eröffnungsdoppel ´Blind Justice´/´From Hell´ sowie der Loudness-mäßige Rausschmeißer ´Shred Or Die´ haben es mir extrem angetan. Dass die Scheibe um ein, zwei Lieder zu lang geraten ist und die Produktion etwas mehr Tiefe vertragen könnte, lässt sich gepflegt unter den Tisch kehren. Bien hecho, chavales!

Autor:
Ludwig Krammer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.