Review

Reviews 8.0
Progressive

FLIGHT

A Leap Through Matter

Label: High Roller/Soulfood
Dauer: 42:02
Ausgabe: RH 379

FLIGHT reimt sich auf Night, und tatsächlich scheinen diese Norweger mit jenen Schweden aus dem Ei geschlüpft zu sein, denn „A Leap Through Matter“ bringt ebenfalls jene Art von kauzigem Hardrock-Metal zu Gehör, die Boris nicht zu Unrecht auf Vergleiche mit den frühen Rush oder Ashbury bringt. Auf ihrem zweiten Album hebt die Band noch mehr Proto-Prog unter ihren kunstvoll gebackenen NWOBHM-Blätterteig und lässt das Ganze zu mehreren Mini-Epen aufgehen, die mit unerwartet wenig Gesang auskommen - gut so, denn Gitarrist Christoffer Bråthen schlägt sich zwar achtbar hinterm Mikro, ist aber immer noch kein Sänger vor dem Herrn. Umso mehr freut man sich über die bei aller Verspieltheit kompakte Anlage des Materials und das Fehlen jeglichen Kalküls; wer eröffnete eine Platte heutzutage schließlich mit einem fünfminütigen Instrumental, das mehr „richtiger“ Song als Intro ist?

Autor:
Andreas Schiffmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.