Review

Reviews 8.0
Hard Rock Heavy Metal

FIREWIND

Firewind

Label: AFM/Soulfood
Dauer: 47:33
Erscheinungsdatum: 15.05.20
Ausgabe: RH 397

FIREWIND präsentieren in bester Spinal-Tap-Manier mit ihrem neuesten Album mal wieder einen anderen Sänger. Bei der Rekrutierung von Herbie Langhans (Avantasia) hat Bandkopf/Gitarrist Gus G. allerdings ein sehr gutes Näschen (oder Öhrchen) bewiesen: Die kraftvolle, dennoch melodische Stimme passt perfekt zum Power-Metal-Sound der Griechen. Auch sonst ist „Firewind“ ein voller Erfolg mit eingängigen, dennoch ordentlich bretternden Tracks (´Welcome To The Empire´, ´Rising Fire´, ´Kill The Pain´), leichter Prog-Note (´Devour´) und erstklassiger Gitarrenarbeit (überall). Ob seines Ausnahmetalents spricht es umso mehr für Mr. G., dass er hier keine Ego-Show abzieht, sondern seine Flitzefinger absolut songdienlich einsetzt. Für meinen Geschmack is die Ballade ´Longing To Know You´ zwar wirklich arg schmachtfetzig, der Rest der Platte dafür aber umso fetter.

Autor:
Alexandra Michels
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos