Review

Reviews 8.0
Hard Rock Heavy Metal

FIREWIND

Firewind

Label: AFM/Soulfood
Dauer: 47:33
Erscheinungsdatum: 15.05.20
Ausgabe: RH 397

FIREWIND präsentieren in bester Spinal-Tap-Manier mit ihrem neuesten Album mal wieder einen anderen Sänger. Bei der Rekrutierung von Herbie Langhans (Avantasia) hat Bandkopf/Gitarrist Gus G. allerdings ein sehr gutes Näschen (oder Öhrchen) bewiesen: Die kraftvolle, dennoch melodische Stimme passt perfekt zum Power-Metal-Sound der Griechen. Auch sonst ist „Firewind“ ein voller Erfolg mit eingängigen, dennoch ordentlich bretternden Tracks (´Welcome To The Empire´, ´Rising Fire´, ´Kill The Pain´), leichter Prog-Note (´Devour´) und erstklassiger Gitarrenarbeit (überall). Ob seines Ausnahmetalents spricht es umso mehr für Mr. G., dass er hier keine Ego-Show abzieht, sondern seine Flitzefinger absolut songdienlich einsetzt. Für meinen Geschmack is die Ballade ´Longing To Know You´ zwar wirklich arg schmachtfetzig, der Rest der Platte dafür aber umso fetter.

Autor:
Alexandra Michels
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.