Review

Reviews 8.0
Hardcore

F.R.I.D.A.

Meinungsmonument

Label: Coretex/Rough Trade
Dauer: 31:52
Ausgabe: RH 384

Mit deutschsprachigen Kapellen, die Punk, Hardcore, Rock und Metal fröhlich miteinander vermengen, lässt sich eigentlich der Ku´damm pflastern. Auch die Berliner Combo mit dem merkwürdigen Bandnamen - als „Taufpatin“ fungierte 2015 die neugeborene Tochter von Gitarrist Micha - und dem sperrigen Albumtitel changieren auf ihrem erfreulich ungehobelten Debütalbum zwischen den vier Genres. Am meisten Spaß bereiten mir dabei die rotzigen, asozialen Vocals von Frontsau Toni, der sich souverän die Kehle aus dem Hals schreit, brüllt und grölt. Aber auch musikalisch lassen F.R.I.D.A. den Knüppel mit Nummern wie ´Justizia´, ´Antiheld´, ´F.U.C.K.´, ´Jetzt schlägt´s 13´ oder dem Dosenöffner ´Graue Vögel´ (featuring Toxpack-Sänger Scholle als Gast) regelmäßig aus dem Sack, verwässern ihren Sound dabei aber nicht mit irgendwelchen nervigen Pop- oder HipHop-Einflüssen. Da „Meinungsmonument“ trotzdem eine ganze Latte töfter, eingängiger Melodien vorzuweisen hat, kann ich hier ohne Bedenken eine Kaufempfehlung aussprechen.

Autor:
Buffo Schnädelbach
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.