Review

Reviews 8.0

EXCITER

Better Live Than Dead

Ausgabe: RH 74

Nach der eher enttäuschenden "Kill After Kill"-Studioproduktion des letzten Jahres zeigen sich EXCITER auf "Better Live Than Dead" endlich wieder von ihrer Schokoladenseite. Bezeichnenderweise hat man dabei auf Songs von "Kill After Kill" gänzlich verzichtet und praktisch nur auf Stücke der ersten beiden Kultreleases "Heavy Metal Maniac" und "Violence & Force" zurückgegriffen. Eine Maßnahme, die insbesondere die immer noch zahlreichen alten Fans der Kanadier begrüßen werden, denn Tracks wie 'Stand Up And Fight', 'Rising Of The Dead', 'Cry Of The Banshee' oder 'Pounding Metal'sind auch anno 1993 noch Kracher der Extraklasse. Ob man die Chose auf der letztjährigen Deutschlandtournee als Support für Rage mitgeschnitten hat, entzieht sich meiner Kenntnis, ist letztlich allerdings auch nicht von Belang, da man sehr wahrscheinlich die eine oder andere Sache im Studio überarbeitet hat. Dafür spricht zumindest die auffallende Sounddiskrepanz zwischen der Musik und den Publikumsreaktionen auf dem ersten Livewerk der Herren Beehler, Ricci und Ledden. Aber was soll's? Die wenigsten Livealben sind wirklich live. Warum sollen EXCITER da eine Ausnahme machen?

Autor:
Buffo Schnädelbach
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos