Review

Reviews

ENEMY REMAINS

Two Faces Two Minds

Ausgabe: RH 306

(40:42)

Im Rahmen des Arch/Matheos-Projekts stellt sich auch die Frage, was die alten Recken der ersten Fates-Warning-Alben so machen. Ebenso, wie Victor Arduini mit Freedoms Reign aktiv ist, ist Drummer Steve Zimmerman nicht von der Bildfläche verschwunden. Im Gegenteil: Mit ENEMY REMAINS hat er seit Jahren eine interessante Truppe am Start, die nun endlich ein erstes vernehmbares Lebenszeichen gibt. Zwar hat deren Ausrichtung nichts mit den ersten Alben seiner früheren Band gemeinsam, stattdessen geht´s überraschenderweise stilistisch eher in Richtung der härteren und technisch anspruchsvolleren Alben, die die Band nach seinem Abgang aufgenommen hat. Zudem gibt es noch einen dezenten Einschlag aus der Grunge- und Modern-Metal-Ecke, aber irgendwie passen Melancholie und Aggression hier ganz ordentlich zusammen. Wer open-minded ist, wird an dem Album seine Freude haben.

Erhältlich ist das Teil am einfachsten über iTunes. Höreindrücke gibt´s unter www.myspace.com/enemyremains.

Autor:
Wolfram Küper
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.