Review

Reviews

DON´T DROP THE SWORD

Into The Fire

Ausgabe: RH 360

Vor etwas mehr als einem Jahr haben sich DON´T DROP THE SWORD aus Erding gegründet, und schwupp liegt die erste Fünf-Track-EP „Into The Fire“ auf dem Plattenteller. Eigener Aussage zufolge spielen die Jungs „Epic Speed Metal“, was in der Praxis musikalisch wie textlich (hallo Mittelerde!) sehr an Blind Guardian erinnert. Zumal Sänger Anti manchmal so exakt nach Hansi Kürsch klingt, dass ich in den Credits lieber zweimal nachgeschaut habe. Ein durchweg gelungenes Debüt, das Fans von Guardian im Besonderen und Power Metal im Allgemeinen zweifellos bestens munden wird. Spannend wäre noch, wie die Bajuwaren tönen, wenn sie von den Pfaden ihrer Vorbilder abzweigen – aber das erste Album kommt bestimmt.   
* Infos gibt´s unter www.facebook.com/dontdropthesword und www.dontdropthesword.de, wo ihr die EP für fünf Euro als CD erwerben oder kostenlos runterladen könnt.

Autor:
Alexandra Michels

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.