Review

Reviews 9.0
Death Metal

DISBELIEF

The Ground Collapses

Label: Listenable/Edel
Dauer: 46:13
Erscheinungsdatum: 27.03.2020
Ausgabe: RH 395

Das Gefühl, von einem Panzer überrollt zu werden, können nicht viele Extrem-Metal-Bands beim Hören hervorrufen. Bolt Thrower selbstverständlich, Marduk höchstwahrscheinlich auch - und natürlich DISBELIEF. Die Südhessen feiern dieses Jahr ihr 30-jähriges Bestehen und liefern mit „The Ground Collapses“ eines ihrer besten Alben überhaupt ab. Beim Gitarrensound hat man nochmals ein paar Briketts nachgelegt, fetter haben die Klampfen bei DISBELIEF nie gebraten, und in puncto Härte orientiert sich der elfte Longplayer wieder deutlicher an den Roots der Band. In puncto Intensität nimmt es „The Ground Collapses“ somit locker mit „Worst Enemy“ (2001) auf, das in Sachen Räudigkeit immer als das Nonplusultra der Diskografie galt. Der Fünfer um Ausnahmevokalist Karsten „Jagger“ Jäger schreibt mittlerweile aber durchgehend starke Songs, die - angetrieben vom typischen DISBELIEF-Groove - eine gewaltige Sogwirkung entfalten. Der überragende Titelsong, das verwegene, mit spannenden Harmonien versehene ´Killing To The Last´, das überraschend schnelle, aus der Feder von Neu-Gitarrist Marius Pack stammende ´Soul Destructor´ oder die megabrutale Hass-Projektionshymne ´Hologram For The Scum´ - es gibt einfach keinen schwachen Song auf diesem Meisterwerk. Diese Band ist und bleibt ein unwiderstehlicher Psycho-Trip, auf dem man gerne hängen bleibt und wo man nach Verklingen der letzten Töne erst mal tief Luft holen muss, weil einen die Kombination aus Musik und unglaublich tief gehenden Texten das Letzte abverlangt hat.

Unfassbar gut, unfassbar intensiv!

Autor:
Patrick Schmidt
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.