Review

Reviews 8.0

DEW-SCENTED

Icarus

Ausgabe: RH 303

Metal Blade/Sony (43:11)

Schon erstaunlich, mit welcher Beharrlichkeit Fronter Leif Jensen DEW-SCENTED bereits seit 20 Jahren durch die Höhen und Tiefen des Musikbusiness schippert. „Icarus“ präsentiert genau wie sein Vorgänger „Invocation“ erneut ein frisches Line-up. Trotz des damit einhergehenden Songwriter-Wechsels klingen DEW-SCENTED immer noch so, wie man sie kennt und liebt. Die fünf Mucker zelebrieren auf dem von Jörg Uken produzierten neunten Studioalbum ein unfassbar aggressives Highspeed-Thrash-Massaker, dem man mit ´Reawakening´ (inklusive Gastvocals von Dan Swanö) und ´Storm Within´ groovende Midtempo-Songs zur Seite stellt. Mit der komplexen Gitarrenarbeit und der stilistischen Ausrichtung kann die Band sowohl Old-School-Thrasher als auch Fans von modernem Geballer à la Lamb Of God auf ihre Seite ziehen.

Anspieltipps: ´Sworn To Obey´ und das rasante ´The Fall Of Man´.
 

Autor:
Ronny Bittner
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos