Review

Reviews 7.0
Heavy Metal

DEVIL´S GUN

Sing For The Chaos

Label: Black Lodge/Soulfood
Dauer: 62:09
Ausgabe: RH 384

(PLUS-MINUS)

Bullet kommen aus Schweden (genauer: Växjö), zocken Heavy Metal und klingen ein Stück weit wie Accept. DEVIL´S GUN kommen aus Schweden (genauer: Växjö und Stockholm), zocken Heavy Metal und klingen mehr als nur ein Stück weit wie Bullet. Damit ist im Grunde auch schon alles gesagt, Echt-Metall-Connaisseure wissen, was sie zu tun haben, und ich kann Feierabend machen. Nein, im Ernst: Der Växjö-Fünfer kredenzt seinen Stahl traditionell, mit zahlreichen Referenzen an die Großen des Genres - an Judas Priest und Accept also -, und Shouter Joakim Hermansson klingt in seinen besten Momenten tatsächlich fast wie ein junger Udo Dirkschneider. In Sachen Songwriting schlagen sich DEVIL´S GUN gut, aber nicht überragend, es fehlen (noch) die großen Hits. Fette Bonuspunkte gibt´s derweil dafür, dass die Schweden mit ´Queen Of Destruction´ und ´To The Devil´ gleich zwei Songs über unsere Mandy auf der Platte untergebracht haben - reife Leistung!

Jens Peters

7

Um zu erkennen, dass das Schaffen von „uns Udo“ der Haupteinfluss von DEVIL´S GUN ist, braucht man nicht erst den vielsagenden Songtitel ´Tear Down The Wall´ anzumerken, denn Frontmann Hermanssons überdrehtes Pumuckl-Geschrei winkt vom Start weg mit dem Zaunpfahl. Der Knackpunkt dabei? Halbgare Folk-Anspielungen (´Sing For The Chaos´) und labbriger Straßenköter-Punk (´Queen Of Destruction´) - ganz zu schweigen von der Rockabilly-Entgleisung ´Alligator Fuckhouse´ - verhehlen nicht, dass dieses allzu simpel und verkrampft zusammengeschweißte Stahlblech arg rostig ist. So billig wirkten nicht mal Vanize und Danton.

Andreas Schiffmann

3,5

Autor:
Jens Peters
Andreas Schiffmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.