Review

Reviews 7.5

DER WEG EINER FREIHEIT

Unstille

Ausgabe: RH 303

Viva Hate/Cargo (46:23)

Unter Szenekennern gelten DER WEG EINER FREIHEIT als DIE große deutsche Black-Metal-Hoffnung. Entsprechend sehnsüchtig wurde „Unstille" erwartet. Und tatsächlich: Die Art, wie die Band einen Brückenschlag zwischen Melodie und Brachialität hinkriegt, dabei auf viele kleine Raffinessen zurückgreift, das ist beeindruckend. DER WEG EINER FREIHEIT sind nicht nur roh und gewalttätig, aber sie biedern sich auch nicht irgendwelchem Symphonik-Kitsch an. Die Jungs haben ein gewaltiges Gespür dafür, welche Melodien sich mit ihrem Black-Metal-Fundament vertragen, ohne es zu sehr aufzuweichen. Trotzdem: Da ist noch mehr drin. Vor allem, wenn die Songs endlos ausufern, gibt es einige Stellen, die wie Füllmaterial wirken und nicht mit den kleineren Geniestreichen an anderer Stelle mithalten können.

Autor:
Dorian Gorr
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos