Review

Reviews 7.5
Gothic Metal Hard Rock

DELAIN

Apocalypse & Chill

Label: Napalm/Universal
Dauer: 55:53
Erscheinungsdatum: 07.02.2020
Ausgabe: RH 393

Dass der letzte abendfüllende Studio-Output der NiederländerInnen bereits vier Jahre auf dem Buckel hat, sollte nicht zur Annahme verleiten, DELAIN hätten sich in der Zwischenzeit auf die faule Haut gelegt, denn nach „Moonbathers“ (2016) hat die Band ihren Anhängern nicht nur die Live-Auslese „A Decade Of Delain - Live At Paradiso“ (2017), sondern auch die EP „Hunter´s Moon“ (2019, im Grunde ebenfalls ein vollwertiges Livealbum, ergänzt um vier neue Studiotracks) kredenzt. Jetzt ist´s an der Zeit für einen neuen Langspieler, und DELAIN liefern exakt das, was man von ihnen gewohnt ist. „Apocalypse & Chill“ bietet bombastischen Symphonic Metal mit Düster-Einschlag, der nicht nur von den exzellenten songwriterischen Qualitäten der Combo, sondern vor allem auch von der ausdrucksstarken Stimme ihrer Frontfrau Charlotte Wessels lebt. Im direkten Vergleich mit den Vorgängern geht die Band diesmal vielleicht noch ein Stück weit poppiger, will meinen: keyboardlastiger zu Werke, was Puristen (sollten sie die Band nicht ohnehin bereits völlig ignorieren) sauer aufstoßen mag; die Zielgruppe hingegen wird entzückt sein.

Autor:
Jens Peters
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.