Review

Reviews

DEEP PURPLE

Perfect Strangers

Label: Polydor
Erscheinungsdatum: 16.09.1984
Ausgabe: RH 318

Nach einer neunjährigen Pause, in der sich die Mitglieder der verschiedenen DEEP PURPLE-Besetzungen vor allem mit Rainbow, Whitesnake und Gillan, aber auch in kurzlebigeren anderen Projekten austobten, folgte 1984 das, was eh seit Mitte der Siebziger immer wieder im Raum stand: die Reunion der Herren Blackmore, Glover, Gillan, Lord und Paice. Die gigantischen Erwartungen der internationalen Szene wurden mit „Perfect Strangers“, einem der großen Eckpfeiler der DP-History, sogar übertroffen. Das lupenreine, von Roger Glover meisterhaft produzierte Sophisticated-Hardrock-Album war vom Opener 'Knocking At Your Back Door' bis zum abschließenden 'Not Responsible' ein Beweis dafür, dass immer noch eine besondere Magie in der Luft lag, wenn sich die fünf prominentesten Bandmitglieder in einem Studio trafen. Blackmore und Lord klangen inspiriert wie seit „Machine Head“ nicht mehr, und Ian Gillan legte die letzte Weltklasse-Gesangsleistung seiner Karriere hin. Es folgte eine ebenso umjubelte Welttournee, bevor sich besagte Magie wieder verabschiedete und nach dem enttäuschenden '87er Album „The House Of Blue Light“ die alten Grabenkämpfe zwischen Blackmore und Gillan das Bandgefüge erneut zerstörten. Glover, Lord und Paice schlugen sich diesmal auf Blackmores Seite (was sie bis heute bereuen), nahmen ein weiteres Album - das sehr Rainbow-lastige „Slaves And Masters“ - mit Joe Lynn Turner als Sänger auf, bevor sie Ian Gillan 1993 für „The Battle Rages On“ zurückholten. Das Ergebnis war ein gutes Album, dem allerdings der Zauber von „Perfect Strangers“ fehlte.

Gillan und Blackmore stritten munter weiter, Blackmore warf das Handtuch, der Ex-Dixie-Dregs/Kansas-Gitarrist Steve Morse ersetzte ihn, und 1996 ging es mit „Purpendicular“ (siehe „Geheimtipps“) weiter. Seitdem gehören die ständigen bandinternen Turbulenzen der Vergangenheit an, was DEEP PURPLE scheinbar dazu ermutigt, immer wieder aufs Neue für Michael Rensen auf Tour zu gehen.

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos