Review

Reviews 9.0

DECAPITATED

Organic Hallucinosis

Ausgabe: RH 226

(32:34)

Die derzeit hoffnungsvollste Kapelle im technischen Death-Metal-Zirkus meldet sich mit einem Album zurück, das staunende Gesichter zurücklassen dürfte. Selten trifft man im Technik-Baller-Bereich auf Bands mit derart viel Musikverständnis wie DECAPITATED. Die Polen sind dermaßen fit an ihren Instrumenten, dass einem schon beim Zuhören schwindelig wird. Hinzu kommt das Gespür für fantastische Breaks und sensationelle Spannungsbögen, das im Falle der genialen Eröffnungsgranate ´A Poem About An Old Prison Man´ sogar Meshuggah-Niveau erreicht.

DECAPITATED wehren sich mit aller Macht gegen konventionelle Death-Metal-Songstrukturen und jagen eine Irrsinnsidee nach der anderen durch die Boxen. Trotz unnatürlichster Taktfolgen bleiben Songs wie ´Revelation Of Existence´ oder ´Post(?)Organic´ stets nachvollziehbar. Cynic und Hate Eternal treffen auf Meshuggah und Jazz.

Ein Album zum Anbeten und Staunen!

Autor:
Patrick Schmidt
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.