Review

Reviews 8.5

DEATH ANGEL

Fall From Grace

Ausgabe: RH 46

Ich weiß nicht, wie die Jungs von DEATH ANGEL über diese Veröffentlichung denken, könnte mir aber vorstellen, daß die Begeisterung nicht gerade groß ist. Das Wichtigste vorab: "Fall From Grace" ist ein Livealbum und enthällt Aufnahmen von der "Frolic Through The Park"-Tour. So besteht die Tracklist ausschließlich aus Songs der ersten beiden Alben, was natürlich nicht ohne Reiz ist - denn "The Ultra-Violence" und "Frolic..." zählen nach wie vor zu den Thrash-Klassikern überhaupt. Und obwohl die Band für meine Begriffe mit "Act III" ihr bisher stärkstes Album erst in diesem Jahr herausgebracht hat, stehen Songs wie 'Evil Priest', 'Why You Do This', 'Mistress Of Pain', 'Road Mutants', 'Bored', 'Kill As One' usw. diesem Standard nicht nach - auch wenn sie zum Teil aus der Frühphase des Quintetts stammen, als die Jungs noch mitten im Teenager-Alter steckten. Schwer fällt es mir hingegen, den Sound der Platte zu beurteilen, da mir nur ein kopiertes Advance-Tape vorliegt. Er scheint recht druckvoll zu sein, aber es kann nicht schaden, im Plattenladen noch mal persönlich einen Check vorzunehmen. Fazit: eine gute, wenn auch leicht überflüssige Veröffentlichung, denn eine professionelle Live-LP in ein, zwei Jahren wäre wohl angebrachter. Davon abgesehen kommt eine Klasse-Band wie DEATH ANGEL bei mir sowieso nicht unter 8,5 Punkten weg. Also: die Mindest-Punktzahl für "Fall From Grace".

Autor:
Holger Stratmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos