Review

Reviews 9.0

CULT OF LUNA

Salvation

Ausgabe: RH 210

(73:36)

Der Kult der Langsamkeit, der Verzweiflung, der stoischen Monotonie und der langen Songs meldet sich zurück mit einem packenden Monumentalbrocken in Moll. CULT OF LUNA haben neuerdings - genau wie die Genre-Urväter Neurosis - die anmutige Stille als Stilmittel entdeckt. Dominierte auf den beiden Vorgängerplatten „The Beyond" und „Cult Of Luna" harscher Psycho-Core, so erbauen die sieben Schweden nun einen klanglichen Wolkenkratzer in bombastischer Godspeed-You!-Black-Emperor-Manier. Hier darf ein und dasselbe Riff minutenlang dröhnen, hier darf sowohl abgrundtief gebrüllt als auch klar gesungen werden - und hier darf auch mal sieben Minuten am Stück auf Gesang komplett verzichtet werden, weil die Musik als Ausdrucksform komplett ausreicht.

Faszinierend!

Autor:
Wolf-Rüdiger Mühlmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos