Review

Reviews 9.0

CORSAIR

Corsair

Ausgabe: RH 310

FenrizView

Shadow Kingdom (46:58)

Wenn dieses Teil nicht bald auf Vinyl erscheint, werde ich in völliger Verzweiflung meine Kniescheiben abknabbern müssen! Warum? Nun, weil CORSAIR total originellen Heavy Metal mit verschiedensten Einflüssen spielen. Es ist schwer zu beschreiben - aber ich höre da u.a. Rush, Winterhawk, High Spirits, Big Country, Blackholicus und... Lycia heraus, aber das erklärt noch nicht viel. Zunächst mal packt einen dieser trockene, alte Sound, wobei es CORSAIR in puncto Trockenheit fast schon ein bisschen übertreiben (der Bass müsste klingen wie ein Frühsiebziger-Rickenbacker!). Erwartet also keine „fetten“ Sounds oder raumfüllenden Hall. Was der Musikliebhaber aber sofort dankbar in sich aufsaugen wird, sind die Vocals (die wohl von mehreren Bandmitgliedern stammen) und die wunderschöne Gitarrenarbeit. Jawohl: wunderschön, nicht Ynwie-Malmsteen-dudelig. Wir reden von höchst geschmackvollen, frischen, intelligent komponierten Riffs, die man immer wieder hören will. So war das 1983 mit Iron Maiden auch: Man wollte immer wieder dieselbe Platte auflegen. Und so was passiert heutzutage wahrlich nicht oft!

Autor:
Fenriz

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.