Review

Reviews 8.0

CONVERGE

Beautiful Ruin

Ausgabe: RH 376

Epitaph/Indigo (6:00)
Im Nachgang der aktuellen LP „The Dusk In Us“ ließ Gitarrist und Produzent Kurt Ballou verlauten, dass CONVERGE vier weitere Songs aus den Studio-Sessions in petto hätten, die er teils besser fände als das, was als Kompromiss in der Tracklist gelandet ist. Die Überbleibsel erscheinen nun auf der EP „Beautiful Ruin“ (mit rekordverdächtigen sechs Minuten Spielzeit), sodass sich Fans selbst ein Bild (oder eine neue Tracklist) machen können: Während ´Permanent Blue´ mit ausgefeiltem Rhythmus und Jacob Bannons Schrei/Klage-Mix nahtlos zum Album passt, gefällt ´Melancholia´ mit intensivem Groove und riffbetonten Tempowechseln. ´Churches And Jails´ und ´Beautiful Ruin´ setzen mit deftigem Hardcore-Punk auf Geschwindigkeit. Vier wirklich gute Songs, die in meinen Augen für „The Dusk In Us“ eher Ergänzungen als Einwechsler sind.

Autor:
Isabell Raddatz
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.