Review

Reviews 6.5
Black Metal Doom Metal

CLOAK

The Burning Dawn

Label: Season Of Mist/Soulfood
Dauer: 49:03
Erscheinungsdatum: 25.10.2019
Ausgabe: RH 390

Weil CLOAK sozusagen klirrende Ketten über sumpfigen Boden schleifen, könnte man sie einen Zwitter aus amerikanischem Sludge und europäischem Black Metal nennen, in dessen DNS auch Gothic Rock aus den frühen 1980ern Spuren hinterlassen hat. Mit ihrem Hang zum klassischen Zweiviertelpuls hypnotisiert die Band aus dem US-Bundesstaat Georgia lieber, als erinnerungswürdige Hooks zu verbraten, die bei den zweifellos vergleichbaren Tribulation in höherer Dichte vorkommen als auf „The Burning Dawn“. Als heiser krähendem Sänger fehlen Gitarrist Scott Taysom zudem Charisma und Flexibilität, weshalb die an sich interessante Mischung auf dem zweiten Album der Gruppe weniger durchschlagend wirkt, als sie könnte. Letzten Endes dürfte die Platte auch nur halb so lang dauern, ohne an Aussagekraft einzubüßen.

Autor:
Andreas Schiffmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.