Review

Reviews
Hard Rock

CIRCLE OF DELIRIUM

Lock Myself

Label: Eigenproduktion
Dauer: 4:42
Erscheinungsdatum: 06.08.2019
Ausgabe: RH 392

Jugend forscht! Der Papa von CIRCLE OF DELIRIUM-Gitarrist Robin hat uns kontaktiert und ´ne CD mit (immerhin!) einem Song der Kapelle seines Sohnemanns rübergeschickt. Offensichtlich gehört der Junior zu der Generation, die dieses letzte halbwegs relevante physische Medium komplett abgehakt hat und so was nicht allein hinkriegt. Die Mucke der 18- bis 21-Jährigen aus dem Kreis Nienburg/Weser ist klassischer Metalcore mit dem dazugehörigen Wechselgesang. Die cleanen Passagen klingen etwas wackelig, aber falls aus der Truppe mal was wird, könnt ihr sagen, dass ihr damals zu den Ersten gehört habt, die von ihr gehört haben.

* Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Als ich das hier tippe, haben CIRCLE OF DELIRIUM auf www.facebook.com/circleofdelirium ganze sieben (!) Follower. Aber Facebook ist eh nur noch was für alte Leute. Bei www.instagram.com/circleofdelirium blickt den Youngstern immerhin schon das Zehnfache über die Schulter.

Autor:
Jan Jaedike
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.