Review

Reviews

CANDLEMASS

Nightfall

Bereits auf ihrem Debüt „Epicus Doomicus Metallicus“ zeigten die Schweden CANDLEMASS mit einem Song wie ´Solitude´, dass sie eine der traurigsten Bands aller Zeiten waren. Lediglich die Vocals von Gastsänger Johan Langquist wurden dem hohen musikalischen Niveau nicht gerecht. Das Problem löste sich recht bald, als mit Messiah Marcolin ein übergewichtiger und bevorzugt in einer stinkenden Mönchskutte auftretender Tunichtgut das Mikro übernahm, der noch heute das große Vorbild von Fränkie „The Fast“ Albrecht ist. Messiahs kristallklare und tiefe Vocals veredelten auf der zweiten Scheibe „Nightfall“ Hymnen wie ´The Well Of Souls´, ´Dark Are The Veils Of Death´ oder ´Mourners Lament´, die an Intensität auch bis heute nicht übertroffen worden sind. CANDLEMASS prägten den Begriff „Doom Metal“ wie keine dritte Band (die zweite war Solitude Aeturnus) und gehören immer noch zu den am wenigsten zu empfehlenden Acts für alle Leute, bei denen die Rasierklinge recht locker sitzt.

Neben den bereits erwähnten Tracks hatten Edling, Marcolin & Co. mit ´At The Gallows End´ und ´Samarithan´ auch noch zwei Stücke an Bord, die wohl für den geflügelten Ausdruck „meterdicke Gänsehaut“ verantwortlich zeichneten. Wer hier nicht kniend und flennend vor den Boxen hängt (ähem...), ist entweder taub, gefühllos, doof oder Pop-Punker.

CANDLEMASS waren eine der großartigsten Bands aller Zeiten, spielen mittlerweile (ohne Messiah) nur noch ganz netten, aber alles andere als essenziellen Stoner-Rock und gehörten während ihrer Frühphase auf jeden Headbanger-Altar. Doom or be doomed!

Autor:
Boris Kaiser

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.