Review

Reviews

CANDLEMASS

Documents Of Doom

Ausgabe: RH 210

Stockholm, Klubben Hall, 29. November 2003: Es sollte das letzte Konzert der Doom-Götter Candlemass werden - doch wenden wir uns lieber erfreulicheren Nachrichten zu: An diesem Abend schnitt der Opener FORCE OF EVIL, die neue Kapelle der Mercyful-Fate-Recken Hank Shermann und Michael Denner, eine Live-DVD mit. Natürlich stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, nach nur einem Album und beim zweiten Auftritt überhaupt ein solches Konzertdokument anzufertigen. Doch das Resultat, „Evil Comes .... Alive", wischt solche Überlegungen beiseite: Während des einstündigen Konzerts (bei dem auch die Mercyful-Fate-Songs ´Curse Of The Pharaoh´ und ´Evil´ zum Zug kamen) erlebt man zwar keine Band, die entfesselt über die Bühne tobt, aber immerhin eine Gruppe, die sehr tight zusammenspielt. Der Sound (Stereo, DD 5.1 und dts) ist hervorragend ausgefallen und die Kameraführung sauber und abwechslungsreich; lediglich die Kamera am Mischpult ist nicht richtig auf die Bühne zentriert.

Als Extras gibt es zwei Songs vom ersten FORCE OF EVIL-Auftritt in Cleveland, Interviews sowie Studio-Snapshots von den Aufnahmen des Debütalbums.

Autor:
Stefan Glas
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos