Review

Reviews 7.0

BONFIRE

The Räuber

Ausgabe: RH 251

(71:06)

Ich kann verstehen, dass eingefleischte BONFIRE-Fans mit dieser Scheibe, die eine Art Musical auf Basis des Schiller-Dramas "Die Räuber" enthält, unter Umständen hart ins Gericht gehen werden, aber man sollte das Teil nicht als reguläres Album der Melodic-Rock-Helden aus Ingolstadt sehen, sondern als das, was es ist: ein Experiment. Und noch dazu ein geglücktes, auch wenn die ungewohnt harte Instrumentierung bei Songs wie ´Bells Of Freedom´ oder ´Blut und Tod´ so manche Hausfrau verschrecken könnte. Melodic-Metal-Fans, denen die Bayern bislang zu cheesy klangen, sollten mal reinhören, denn die Qualität der Stücke stimmt, die Scheibe rockt, und eigentlich hat sich bis auf die Produktion nicht viel verändert, was Kitschiges wie ´Hip-Hip Hurray´ oder ´Do You Still Love Me´ klar beweist.

Autor:
Bruder Cle
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.