Review

Reviews

BLACK SABBATH

Greatest Hits

Ausgabe: RH 268

(73:23)

Auch wenn mir Götz „Dio" Kühnemund dafür die Beulenpest an den Arsch wünschen wird: BLACK SABBATH waren nie besser, origineller und düsterer als auf ihren ersten sechs Alben mit Ozzy. (Dafür wünsche ich dir die Beulenpest an den Arsch, Banause! - gk) „Greatest Hits" vereint 13 unsterbliche Klassiker aus dieser Ära und packt zur Abrundung noch den „Never Say Die"-Titeltrack obendrauf. Zwar gibt es unverzeihlicherweise nichts von der „Sabotage"-LP zu hören, und ein paar Geheimtipps wie ´Planet Caravan´,´Into The Void´ oder ´Sabbra Cadabra´ hätten der Klamotte nicht geschadet, als Ohrenöffner für Noch-gar-nix-Kenner taugt „Greatest Hits" aber auf jeden Fall. Wer gleich tiefer buddeln will, ist hingegen mit der Compilation „Symptom Of The Universe" oder am besten gleich der schwarzen Rundum-glücklich-Box mit den ersten acht Scheiben adäquater bedient.

Autor:
Michael Rensen
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos