Review

Reviews 5.0

BLACK MESSIAH

Heimweh

Ausgabe: RH 319

AFM/Soulfood (52:05)

BLACK MESSIAH sind schon fast so was wie eine Institution in der deutschen Szene, und auf „Heimweh" konnte ich durchaus wieder einige gelungene Riffs und ein paar richtig schöne Melodiebögen ausmachen (´Jötunheim´). Aber auch nach noch so vielen Scheiben werden die durchwegs vorhandenen guten Ansätze in den Kompositionen stets durch dieselben beiden „Störfaktoren" zunichte gemacht. Zum einen sind die Songs einfach viel zu langatmig aufgebaut, und zum anderen ist die Phrasierung der deutschen Texte schlicht unerträglich. Und „lustige" Stücke wie das mit Gefiedel und Humppa unterlegte ´Wildsau´ sind nun wirklich unter dem songschreiberischen Niveau der Band. Aua! Leider eher ein Rück- als ein Fortschritt in der Diskografie der Band.

Autor:
Bruder Cle
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos