Review

Reviews 9.0

BLACK COUNTRY COMMUNION

2

Ausgabe: RH 290

Mascot/Rough Trade (70:15)

Jeder wundert sich: Nur neun Monate nach ihrem Debüt servieren BLACK COUNTRY COMMUNION, die Supergroup um Ex-Deep-Purple-Sänger Glenn Hughes und Bluesrock-Shooting-Star Joe Bonamassa, 70-minütigen Nachschlag - fast so wie in den Siebzigern, als man außer Highsein zwischen zwei Platten nun wirklich nix zu tun hatte. Viel zu schnell? Nö, denn „2“ ist erneut ein äußerst respektables Classic-Rock-Album, dessen paar kleine Längen man selbst mit bestem Willen zwar noch mitbekommt, das andererseits aber mit so vielen Highlights ausgestattet ist, das fast die komplette Konkurrenz mal wieder ´ne Extrarunde im Proberaum drehen darf. Die erste Hälfte des von Kevin Shirley hervorragend produzierten Rundlings ist dabei zwingender als die letzten 50 Prozent: ´The Outsider´ und ´Man In The Middle´ sind Hardrock-Essenz, das nicht programmatisch betitelte, im positiven Sinne schwüle, ruhige ´Cold´ gefällt als hervorragende Ballade, ´Save Me´ als Melodien-Marathon und das von Bonamassa gesungene ´The Battle For Hadrian´s Wall´ mit Mystik und Eleganz. Der Rest ist ganz bestimmt nicht Schweigen, außer ´An Ordinary Son´ aber ein bisschen weniger aufdringlich; in toto zeigt „2“ einmal mehr, was für wunderbare Musiker sich in dieser Band versammelt haben, um hingebungsvoll schlicht und einfach das zu tun, was sie am besten können. 

Autor:
Boris Kaiser

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.