Review

Reviews 1.0
Modern Metal

BABYMETAL

Metal Galaxy

Label: Earmusic/Edel
Dauer: 49:00
Erscheinungsdatum: 11.10.2019
Ausgabe: RH 390

Ich muss zugeben, ich bin beeindruckt. In erster Linie von mir selbst, denn zum ersten Mal ist es mir gelungen, eine BABYMETAL-Platte wirklich zur Gänze von Anfang bis Ende anzuhören. Das dürfte allerdings eher an einer mit dem Alter zunehmenden Leidensfähigkeit liegen als an der Band. Denn die zieht mit „Metal Galaxy“ einmal mehr alle Register und feuert aus allen Rohren. Und eines muss man ihnen lassen: In Sachen Penetranz sind die beiden Japanerinnen und vor allem ihr namenloses Produzententeam unschlagbar. Wirklich sämtliche Songs dieser Platte fräsen sich ohne Umwege direkt in die Primitivregionen des Stammhirns, setzen die Regeln des rationalen Denkens außer Kraft und sorgen so dafür, dass man sich nach ein paar Tagen der Ohrwurm-Agonie am liebsten den Schädel einschlagen würde. Dazu tragen auch die Texte (?) bei, die theoretisch eine Mischung aus Japanisch und Englisch sind. Praktisch klingt das dann so: „Da! Da! Daaaaance!! Dadadaaaaance!!“ (´Da Da Dance´), „Shanti!! Shanti!! Shanti!! (´Shanti Shanti Shanti´), „Nai! Nai! Nai! Nananananai!!“ (´Oh! Majinai´), „Junajunanuna!! Junajunajunadu!!“ (´Kagerou´) oder „Pa!! Pa!! Pa!! Pa!! Papaya!!“ (´Pa!! Pa!! Ya!!´). Sollte ich mich demnächst aus dem Fenster stürzen, solltet ihr abschließend noch wissen: Boris Kaiser made me do it.

Autor:
Wolfgang Liu Kuhn
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.