Review

Reviews 8,5
Hard Rock

AXEL RUDI PELL

Sign Of The Times

Label: Steamhammer/SPV
Dauer: 54:59
Erscheinungsdatum: 08.05.2020
Ausgabe: RH 396

Lange nichts Rock'n'Rolligeres gesehen als das total bananige „Arsch lecken!“-Bandfoto im Booklet des 18. (!) AXEL RUDI PELL-Studioalbums: null Inszenierung, unmotiviert gereckte Daumen, Sweden-Rock-Backstage-Pässe um den Hals und Frontmann Johnny Gioeli in Joggingbuxe mit Hand in der Tasche - total geil! Genauso unprätentiös, allerdings wesentlich durchdachter klingt dann auch wieder die Musik: ARP halten das sehr hohe Niveau des Vorgängers „Knights Call“, changieren zwischen Üblichem wie diversen Hardrock/Melodic-Metal-Hit-Schoten ('Bad Reputation', 'The End Of The Line'), Epischerem wie dem Titeltrack und 'ner top arrangierten Ballade ('As Blind As A Fool Can Be'), haben aber auch 'ne Handvoll Aufhorch-Momente (ich will jetzt nicht übertreiben und von „Überraschungen“ reden...) in der Pipeline, die das Album tatsächlich alle bereichern; das fängt beim sehr ausführlichen, durchkomponierten, ohrwurmigen Gitarrensolo des Top-Openers 'Gunfire' an und endet bei den paar „moderneren“ Sounds des Rausschmeißers 'Into The Fire', und dazwischen freut man sich über den Verzicht der üblichen 'Kashmir'-Huldigung und entdeckt stattdessen Schlenker gen 'D'yer Mak'er' ('Living In A Dream') und vor allem 'Purple Haze' ('Wings Of The Storm'). Natürlich kann man die Homogenität in Axels Schaffen als Einfallslosigkeit schlechtreden, machen ja 'ne Menge Leute, man kann aber auch an dieser Stelle noch mal mit Nachdruck feststellen: Nur kein Neid, wer kann, der kann, bessere Songs im klassischen Sinne als AXEL RUDI PELL schreibt kaum eine Band!

Autor:
Boris Kaiser
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.