Review

Reviews

ASKARA

Horizon Of Hope

Ausgabe: RH 367

Keine Gnade: Zum Auftakt ihrer ersten CD beschießen die Schweizer ASKARA den Hörer lange Zeit nur mit dem Gewölle von Bassist Elia, der dabei ein wenig an Felix von Crematory erinnert. Doch dann endlich kommt die Erlösung in schneeweißer Gestalt von Keyboarderin Myriam und ihrer wundervollen Stimme. ASKARA haben also mit Kuschel-Wohlfühl-Gothic nichts am Hut, sondern bereiten ihre Stücke zusätzlich zum gesanglichen Wechselbad noch progressiv auf. Doch wie der Titel schon andeutet: Es gibt immer einen Hoffnungsschimmer am Horizont.
* Wer den „Horizon Of Hope“ erkunden möchte, richte seinen Kompass gen www.askara.ch aus.

Autor:
Stefan Glas

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.