Review

Reviews 9.0

ANVIL

Worth The Weight

Ausgabe: RH 58

ANVlL gehören zu den ewigen Losern der Szene - traurig, aber wahr. Obwohl Lips und seine Kumpels in ihrer über zehnjährigen "Karriere" kaum einen schwachen Ton von sich gegeben haben, bekamen sie in kommerzieller Hinsicht nie ein Bein an den Boden. Und da eine Band, deren Platten sich schlecht verkaufen, auch live nur selten präsent sein kann, stecken ANVlL seit Menschengedenken in einer Sackgasse. Trotzdem sind die Jungs nicht kleinzukriegen und veröffentlichen in schöner Regelmäßigkeit erstklassige Alben, die eure Beachtung verdienen. Ein solches ist auch "Worth The Weight", das neue Werk, geworden, acht Kracher in bester "Metal On Metal"/"Forged In Fire"- Tradition, die sich (wie immer) durch die originellen Gitarren und vor allem durch die Weltklasse-Drums auszeichnen. Dabei hat sich die Band in keinerlei Hinsicht von irgendwelchen Trends beeinflussen lassen und ein waschechtes Metal-Album vorgelegt, wie es heutzutage schon fast Seltenheitswert besitzt. Viel Tempo, aber kein Speed Metal, viele schleppende Parts, aber kein Doom, technische Raffinessen, aber kein Progressiv-Gefrickel, Klasse-Melodien, aber kein Pop-Gesülze. Jeder Song ein Volltreffer, wuchtig produziert und ohne Makel. Von meiner Seite gibt's dafür die obligatorischen neun Punkte - und von euch hoffentlich einen Run auf die Plattenregale!

Autor:
Götz Kühnemund

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.