Review

Reviews 9.5

ANTHRAX

Among The Living

Ausgabe: RH 21

Reichlich hohe Erwartungen werden an dieses neue Werk von Anthrax gestellt, und um gleich meiner Kritik vorzugreifen, sie werden erfüllt, ja gar übertroffen! Ich persönlich hatte eigentlich damit gerechnet, daß man auf "Among The Living" eventuell eine etwas gemäßigtere Gangart einschlagen würde, aber Pustekuchen, hier wird härter denn je gethrasht und gemosht! Es beginnt gleich mit dem Titelstück, das Euch schon vom Sessel haut. Charlie Benante und Frank Bello hämmern im Stakkato los, Dan Spitz und Scott Ian riffen und solieren eventuelle Löcher zu, darüber brilliert ein Joe Belladonna in Höchstform. Auch auf dem nachfolgenden 'Caught In A Mosh' präsentiert die Band Moshmetal in Reinkultur. Mit 'I Am The Law' folgt das einzig schwächere Stück, und das sagt ja wohl alles! Na ja, bevor ich hier noch seitenlange Lobeshymnen runterrassele, die fast schon brutalen 'Indians' und 'Imitation Of Life' sind stark gesundheitsgefährdend (sprich: genial!) und stellen weitere Höhepunkte einer perfekten LP dar. Eine Scheibe, die zum Stärksten gehört, was dieses Genre bisher an den Tag gebracht hat und Anthrax endgültig zu den Supergruppen gesellen wird. (9,5)

Autor:
Frank Trojan
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos