Review

Reviews 5.0

ANTAGONISM

Digging Past Sounds

Ausgabe: RH 307

SG (32:35)

Nach einem Demo und einer Split-Veröffentlichung haben die seit 2005 aktiven Italiener nun ihr erstes Album am Start. Das ist allerdings eine recht zwiespältige Angelegenheit geworden. Einerseits gefällt der Sänger mit seinem heiseren Death-Shouting, das nur sehr selten in echte Growl-Untiefen hinabsteigt, und auch der Gitarrist hat einige schön relaxt und breitwandig groovende Riffs am Start. Der viel zu dominant und vordergründig abgemischte, oft enervierend maschinell tackernde Schlagzeugsound reißt diese guten Ansätze aber sofort wieder ein. Schade eigentlich. Denn gerade wenn ANTAGONISM zwischenzeitlich die Standard-Death-Metal-Marschroute verlassen und in Mittneunziger-Sepultura-Manier losgrooven, klingt das prinzipiell durchaus gefällig.

Autor:
Andreas Stappert
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos