Review

Reviews 8,5
Speed Metal

ANNIHILATOR

Ballistic, Sadistic

Label: Silver Lining/Warner
Dauer: 51:00
Erscheinungsdatum: 24.01.2020
Ausgabe: RH 393

Jeff Waters hat seine Versprechen (weitgehend) eingehalten. „Ballistic, Sadistic“ ist ein Neustart für ANNHILATOR. Gitarre, Bass und Drums grooven und hämmern endlich wieder organischer miteinander, der Billigsound der letzten Veröffentlichungen ist hoffentlich ein für allemal vergessen. Auch der Gesang klingt ehrlicher und spontaner. Damit ist noch nicht alles Gold, was glänzt, aber der Rahmen für einen der besten Heavy-Metal-Gitarristen der Welt ist zumindest würdig. Fans des gepflegten Geschredders kommen hier erneut auf ihre Kosten, die Geschwindigkeit ist größtenteils atemberaubend, die Präzision der Riffs, Soli und Licks eine wahre Wonne. Kleinere Schwächen gibt es allenfalls beim Songwriting zu vermelden. Nach 17 Alben wiederholt sich so einiges im ANNIHILATOR-Camp, das wurde auch auf der kürzlich absolvierten Tour deutlich. Dennoch ist der typische, „galoppierende“ Doublebass-Beat ein Markenzeichen des Kanadiers geworden. Macht immer wieder Spaß und kann auch abendfüllend sein. Mit 'Lip Service' (er meint „Cunnilingus“...) hat sich sogar so was wie ein Beinahe-Remake von 'Knight Jumps Queen' auf die Platte geschlichen. Man muss das wohl alles nicht so ernst nehmen. Die Platte zeichnet sich zwar durch viel Wut und Punk-Attitüde aus, wirkt aber längst nicht so verkrampft wie sonst. 'Armed To The Teeth', 'Psycho Ward' und 'That's Life' haben den richtigen Funken Melodie abgekriegt, ab der Album-Mitte kommen noch zahlreiche Thrash-Granaten zum Zuge, die nicht viel schlechter als die Debüt-Hymne 'Welcome To Your Death' durchs Gelände knattern. Auf ein gewitztes Thrash-Epic à la 'Alison Hell' müssen wir hingegen wohl noch warten, aber der Anfang ist immerhin gemacht.

Autor:
Holger Stratmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Interessante Artikel:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.