Review

Reviews 8.0

A STORM OF LIGHT

Nations To Flames

Ausgabe: RH 318

Southern Lord/Soulfood (51:38)

Man erkennt bereits nach wenigen Sekunden an der Gitarrenarbeit, wer hier eigentlich für wohlige Gänsehautschauer sorgt: Neurosis. Oder konkreter: Josh Graham. Der Mann, der für die große Sludge-Legende als „Visual Artist“ tätig war, verpflanzt auf seinem vierten Album mehr denn je Neurosis-Elemente in seine Doom-Metal/Postrock/Punk-Mischung. „Nations To Flames“ ist ein vertonter Großstadtmoloch mit all seiner Kälte, Aggression, Einsamkeit, Misanthropie, Verlorenheit und Dunkelheit. Hin und wieder hört man Killing Joke heraus, manchmal Amebix, aber auch Swans üben ihre Faszination auf das Trio aus Brooklyn aus. Während die Band dich gnadenlos hinunterzieht und um dich herum klatschfette Klangberge als Gefängnis auftürmt, wuchtet das Kopfkino Bilderchaos durch dein Hirn. Du leidest? Genau so soll es sein.

Autor:
Wolf-Rüdiger Mühlmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos